|  13. November 2019 in Klimawandel

Eine einzelne Technologie verbraucht gleich viel Elektrizität wie etwa 6.5 Millionen US-Haushalte oder Österreich. Ein absurder Vergleich, der jedoch auf Bitcoins zutrifft. Wegen ineffizienten und umweltschädlichen Energiequellen wie Kohlekraft trägt die Kryptowährung somit zur Klimaveränderung bei. Als die Finanzkrise 2008 auf ihrem Höhepunkt war, erschien der erste Aufsatz über eine digitale Währung – das White […]

Nashornwilderei

 |  10. Juni 2019 in Wilderei

Weltweit gibt es noch rund 27’000 Nashörner. 2015 waren es noch rund 29’000 Tiere. Die Abnahme ist hauptsächlich auf die Wilderei in Südafrika zurückzuführen. Dort wurden zwischen 2013 und 2017 jedes Jahr mehr als 1000 Nashörner gewildert. Mit dem Horn der Tiere können die Verkäufer in China und Vietnam hohe Gewinne erzielen.

Europa in der Nacht

 |  30. März 2019 in Allgemein

Am Samstag 30. März 2019 findet wieder die alljährliche Earth Hour statt. Dabei stellen auf der ganzen Welt diverse Städte zwischen 20:30 und 21:30 Ortszeit die Lichter ab. Unzählige Wahrzeichen verschwinden für eine Stunde in der Dunkelheit. Die Aktion soll für den Klimaschutz und die Biodiversität sensibilisieren.

 |  20. März 2019 in Regenwald & Palmöl

Die Schweiz will ein Freihandelsabkommen mit Indonesien und Malaysia, damit die Zölle auf Schweizer Exporte wegfallen. Im Gegenzug wollen die beiden anderen Länder ihr Palmöl zollfrei in die Schweiz exportieren. Dies stösst hierzulande jedoch auf Widerstand. Am Donnerstag entscheidet der Nationalrat über zwei Vorstösse, die den Import von Palmöl einschränken wollen.

Regenwald

 |  10. März 2019 in Klimawandel

Aus wertvollem Ackerland wird unfruchtbare Wüste. Dieses Szenario ist bittere Realität: Laut der Konvention der Vereinten Nationen zur Bekämpfung der Desertifikation gehen jährlich rund 12 Millionen Hektaren fruchtbares Land verloren und werden zu Wüste. Dabei sind primär Afrika und Asien von Landdegradation betroffen und Millionen von Menschen sind einem Prozess ausgesetzt, der laut der UNO zu einem der grössten Problemen nachhaltiger Entwicklung gehört.

Biene

 |  10. März 2019 in Landwirtschaft

Seit geraumer Zeit warnen Experten vor dem Bienensterben und die Debatte suggeriert, es gehe dabei um Honigbienen. In Wirklichkeit sind es Wildbienenarten, die vom Aussterben bedroht sind. Für die Biodiversität und die Landwirtschaft sind Wildbienen von weitaus grösserer Bedeutung als ihre domestizierten Verwandten.

Skifahrer auf Wiese
Rotkopfwürger

 |  10. März 2019 in Landwirtschaft

In den letzten Jahrzehnten hat sich die Landwirtschaft zunehmend intensiviert – die Artenvielfalt der Kulturlandschaft nimmt seit 1950 deutlich ab. Die Zerstörung wichtiger biologischer Strukturen und der Einsatz von Kunstdünger und Pestiziden bedroht verschiedene Vogelarten.